Der Edelhof

Altes Fachwerkhaus am Edelhof Weigand

Der Edelhof Weigand ist ein landwirtschaftlicher Betrieb, der auf eine lange Geschichte zurück blickt.

Unsere Geschichte

"Edel? Etz spinnens aber wirklich! Warum denn Edelhof?"

Die Erklärung für unseren Hofnamen ist ganz einfach: unsere Historie.

17. Jahrhundert - nach dem 30-jährigen Krieg:
Der Vorbesitzer des Hofes - ein Freiherr von Ehenheim - verstirbt und der Hof steht leer. Darauf hin zieht im Jahr 1686 eine Familie Krämer aus Wallmersbach nach Hellmitzheim auf unseren Hof - unsere direkten Vorfahren. Durch Heirat änderte sich lediglich der Familienname zu Weigand, welcher bis heute noch besteht.

"Und was hat das mit Edelhof zu tun?"


Da der Vorbesitzer - besagter Freiherr von Ehenheim - ein Adeliger war, ist in späteren Urkunden immer die Rede vom "Edelmannshof" bzw. "Edelhof".



Altes Dokument über den Vorbesitzer des Edelhofs

Der Betrieb im 20. Jahrhundert

Unser Hof war schon immer im Wandel.
Bis kurz nach dem 2. Weltkrieg lebten, wie früher üblich, die unterschiedlichsten Tiere auf dem Betrieb. Später spezialisierte man sich auf einzelne Tierarten.

Bis vor ca. 50 Jahren lebten schon einmal Hühner bei uns, damals schon in Bodenhaltung und nicht in Käfigen.
Deren Haltung wurde aber aufgegeben. Bis 1997 bewohnten dafür etwa 25 Milchkühe die Scheune. Schließlich spezialisierten wir uns auf die Haltung von Schweinen.

Eine Besonderheit und auch ein Merkmal auf unserem Hof sind die österreichischen Steyr-Traktoren, die seit 1985 bei uns gute Dienste leisten. Hier im Bild ist der erste von insgesamt 7 Traktoren dieser Marke, die auf dem Betrieb waren bzw. heute noch ihre Arbeit vollbringen.


Alter Steyr Traktor am Edelhof Weigand

Der Betrieb im 21. Jahrhundert

Die wohl größte Veränderung auf dem Hofe ist die Freiflächen-Photovoltaikanlage. Diese wurde 2012 an der Bahnlinie bei Hellmitzheim gebaut und produziert seitdem grünen Strom. 

Mit dem Einstieg der nächsten Generation in unseren Hof wurde überlegt, wie der Hof sich für die Zukunft aufstellen kann. Seit 2020 werden ca. 300 Legehennen in einem Mobilstall im Freien gehalten. Außerdem wurde ein Verkaufsraum eingerichtet, in welchem die Eier und weitere landwirtschaftliche Produkte in einem Verkaufsautomaten angeboten werden.

Photovoltaik am Edelhof